Gottesdienstzeiten
Sa 18:00 Uhr Vorabendmesse
So 10:00 Uhr Heilige Messe (als
     Familiengottesdienst oder mit Kinderkirche)
So 11:30 Uhr Heilige Messe
So 15:30 Uhr Heilige Messe der Philippinischen Gemeinde

weitere Gottesdienste finden Sie unter:
Gottesdienste bzw. Gemeindekalender
 
Pfarradministrator P. Tanye
Als Pfarradministrator für die Gemeinde Heilig Geist steht P. Dr. Gerald K. Tanye SVD zur Verfügung.
Tel.: 030 / 300 003 11
E-Mail

 
Heilig Geist in Bildern
 

Katholische Kirchengemeinde Heilig Geist

 

Unser Gemeinde-Halbjahreskalender  September 2018 - Februar 2019 (Stand 12.8.2018)  

Liebe Gruppen, Chöre und Liturgiekreise der Gemeinde,
nach den Winterferien möchte der Pfarrgemeinderat gerne eine Fortsetzung des Gemeindekalenders ausgeben. Damit möglichst viele Termine aufgenommen werden können, benötigen wir bis zum 20. Januar 2019 Ihre Termine für die kommenden Monate (März 2019 bis August 2019). Bitte schicken Sie Ihre Termine an die Mailadresse Homepage_Heilig_Geist@gmx.de oder geben Sie sie im Pfarrbüro ab. Bei Nachfragen melden Sie sich gerne beim Pfarrer oder Vorstand des Pfarrgemeinderates.
Haben Sie herzlichen Dank für Ihre Mithilfe
Ihr Pfarrgemeinderat

 


 

Sternsingeraktion 2019


Kinder mit Behinderungen haben es im Alltag oft schwerer als Kinder ohne Behinderungen. Das Problem dabei ist das Umfeld und die Umgebung. Behindert ist man nicht - behindert wird man. Das muss sich ändern: Denn jedes Kind ist richtig und gut, so wie es ist. In Peru, dem Beispielland der Sternsinger-aktion 2019, und weltweit.

 

Unter dem Motto „Wir gehören zusammen“ setzen die Sternsinger sich dieses Jahr besonders dafür ein, dass alle Kinder die Welt,
in der sie leben, gleichberechtigt und aktiv
mitgestalten und mitbestimmen können. Kein Mensch darf ausgegrenzt werden, weil er eine körperliche oder geistige Behinderung hat.

Bundesweit gehen jedes Jahr 300.000 Kinder als Sternsingerinnen und Sternsinger auf die Straßen, zu Familien und in Rathäuser. Sie bringen Gottes Segen und sammeln Geld, damit Kinder in Not Hilfe bekommen und Perspektiven für ihr Leben gewinnen.

Beim Sternsingen in unserer Gemeinde können wieder alle Kinder und Jugendlichen mitwirken, die wollen. Letztes Jahr machten sich insgesamt 120 Königinnen und Könige auf den Weg!

 Lesen Sie mehr

 


 

 

 


EINLADUNG – ADVENTSMARKT

Samstag, 1. Dezember von 15:00 (Eröffnung in der Kirche) bis 19:30 Uhr

Sonntag, 2. Dezember von 9:30 bis 13:00 Uhr

Freuen Sie sich aufs Stöbern und Kaufen köstlicher und schöner Dinge und aufs gemütliche Kaffeetrinken!

Ihrer Hilfe unterstützen wir seit Jahren Projekte in aller Welt. Informationen darüber gibt es auf der „Schautafel mit dem Stern" von Ihren Bastelkreisen I und II

 


 

Schuhaktion 2018 zum Kolping-Gedenktag

Wir sammeln gebrauchte und noch tragbare Schuhe. Schuhe, die nicht kaputt sind, gehören auf keinen Fall in die Mülltonne. sie können noch von Menschen getragen werden, denen es nicht so gut geht, wie uns und die sich keine neuen und teueren Schuhe kaufen können.

Die Kolping-Recycling GmbH als unser Sammelpartner lebt den Grundsatz "Fair - kompetent -sozial"

Abgabetermine: beim Adventsmarkt in Heilig Geist

 

Chorwochenende des Kirchenchors in Dahme/Mark

Auch dieses Jahr hatten wir als Kirchenchor wieder ein Probenwochenende in dem hübschen Ort Dahme in der Mark verbracht. Nach der Ankunft mit dem Bus, der Zimmerverteilung und einem gemütlichen Abendbrot haben wir sogleich mit der ersten Probe begonnen. Zur Einstimmung hatte Christoph einen Sankt Martins - Kanon mitgebracht, dem dann eine schöne Auswahl an Adventsliedern folgte, die wir am Adventskonzert am 8. Dezember mit Kinder- und Jugendchor singen werden. Lesen Sie mehr


 

  

Das Sonntagsgespräch am 14.10.2018 nach der 11.30 Messe wurde von einem sehr interessierten Publikum dankbar aufgenommen. Anlass war die Veröffentlichung der aktuellen Studie zum Ausmaß von sexuellem Missbrauch an Minderjährigen durch katholische Priester, Diakone und männliche Ordensangehörige. Herr Burkhard Rooß, der Beauftragte für Prävention von sexualisierter Gewalt im Erzbistum Berlin, konnte durch fachkundige Hinweise sowohl einen guten Überblick über die Brisanz der Studie geben als auch einen Einblick in die noch bevorstehenden Aufgaben verschaffen und trug somit zu einem fruchtbaren Austausch über dieses aktuelle kirchenpolitische Thema bei, das auch jenseits der Kirchenmauern für hitzige Diskussionen in der Öffentlichkeit sorgt. Der Kreis der interessierten Gemeindeglieder zeigte Interesse, sich bei ähnlichen aktuellen Kirchenthemen in diesem Format des “Sonntagsgesprächs” auszutauschen.

Lydia Funke

Bund fröhlich gings zu beim Erntedankgottesdienst am 07.10. in unserer Kirche. Die Kinder der Kita hatten ihn vorbereitet und dankten für Gottes Schöpfung und für das 50-jährige Bestehen der Kindertagesstätte Heilig Geist. Nach dem Gottesdienst wurden traditionell die Schwestern im St. Gabrielkloster besucht. Ein Teil der Erntegaben ging als Spende an sie. Der andere Teil wurde in die Suppenküche St. Marien gebracht.

 


Vom Mittagessen bis zum späten Nachmittag wurde dann in der Kita weiter gefeiert. Viele "aktuelle" und ehemalige Kinder, Erzieherinnen und Eltern spielten waren gekommen.
Ein herzliches Dankeschön für alle guten Glückwünsche und die vielen schönen Erinnerungen an die letzten 50 Kitajahre. Wir möchten uns für die große Hilfe bei der Organisation und der Vorbereitung des Festes bedanken. Besonderer Dank gilt dem Kita-Team und den Eltern, die uns bei den Spielangeboten unterstützten und uns mit Kuchenspenden und anderen Leckereien verwöhnt haben.
Martina Pfaff


Am Samstag, 29. September 2018 hat Emanuel Huemer, der seit Juli 2017 in der Kommunität der Steyler Missionare hier in Berlin sein Noviziat gemacht hat, seine 1. Gelübde in St. Gabriel, Mödling bei Wien abgelegt. Hier die Anzeige


 

Ministrantenfahrt 2018
In unserer Pfarrgemeinde fand vom 31.8 bis zum 2.9. eine Ministrantenfahrt nach Usedom statt. Unser Thema war "Glück".
Glück durften wir direkt auf der Hinfahrt erfahren, als nach einer Rauchentwicklung im Abteil der Zug evakuiert werden musste, alles aber ruhig blieb und wir mit freundlicher Hilfe der Feuerwehr in Bussen unser Ziel, wenn auch etwas verspätet, erreichen konnten. Auch, dass wir in der Unterkunft in Zinnowitz zu so später Stunde noch freundlich und verständnisvoll aufgenommen wurden, hat uns glücklich gemacht.
Am nächsten Morgen hat unser ,,Don´t worry be happy´´-Lied es geschafft, alle pünktlich aus dem Bett zu holen. Nach verschiedenen Einheiten zum Thema Glück, in denen wir Geschichten hören, Spiele spielen und sortieren konnten, was uns glücklich macht und was überflüssig ist, bot sich uns in der Mittagspause die Gelegenheit, in das kleine Dorf zu gehen.
Danach sprachen wir über die Dinge, die Jesus glücklich machen und hatten anschließend Zeit, in einem Silencium darüber nachzudenken, was mit den Selig- oder Glücklich-Preisungen gemeint ist. Es war ein sehr tiefgründiges und doch entspanntes Wochenende.
Wir haben vieles erleben dürfen. Wir hatten Zeit für Stille, konnten kreativ tätig werden und über Glück diskutieren.
Sogar einen Gottesdienst am Strand durften wir am Sonntagmorgen feiern. Diese Fahrt hatte nur einen Fehler: Sie war, wie so vieles, zu kurz.
S. Klubertz

 


Hören Sie hier einen Radiobeitrag über die "Schwestern der ewigen Anbetung" von Bernd Sobolla.



Einführung in die Entwicklungsphase unseres Pastoralen Raumes Charlottenburg Wilmersdorf

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Nachdem am 5.September unsere Erzbischof Koch alle drei Gemeinden und viele Orte Kirchlichen Lebens in unserem Pastoralen Raum besucht hatte , sich mit Vertretern der Institutionen und Gremien in einer großen Gesprächsrunde getroffen hatte , feierten wir alle gemeinsam einen von Musik getragenen ,würdigen Gottesdienst. Die Kerzen, als Symbol eines gemeinsamen neuen Weges, überreichte der Bischof allen Vertreterinnen und Vertretern der vielen Orte, in denen kirchliches Leben stattfindet. Mit dem anschließenden Empfang bei fröhlichen Stunden der Begegnung und des Austauschs endete dieser Tag.

der Vorstand des Pfarrgemeinderates

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


 

 

Liebe Spenderin, lieber Spender!

Unsere Gemeinde nimmt keine Kleiderspenden mehr entgegen. Bitte stellen Sie ihre Tüten, Beutel, Säcke nicht mehr in unseren Räumen ab. Wir haben im Moment keine Möglichkeit, Ihre Spende an Bedürftige weiterzuleiten.

Hier finden Sie Informationen über Sammelstellen in unserer Nähe:

Berliner Stadtmission

oder

Deutsches Rotes Kreuz