Gottesdienstzeiten
Sa 18:00 Uhr Vorabendmesse
So 10:00 Uhr Heilige Messe (Familiengottesdienst)
So 11:30 Uhr Heilige Messe
So 15:30 Uhr Heilige Messe der Philippinischen Gemeinde

weitere Gottesdienste finden Sie unter:
Gottesdienste bzw. Gemeindekalender
 
Pfarradministrator P. Tanye
Als Pfarradministrator für die Gemeinde Heilig Geist steht P. Dr. Gerald K. Tanye SVD zur Verfügung.
Tel.: 030 / 300 003 11
E-Mail

 
Heilig Geist in Bildern
 
P. Gerald K. Tanye, SVD stellt sich vor
Liebe Gemeinde,
Ich wurde am 4. Februar 1969 in Jirapa – Tampaala Ghana, West Afrika geboren. Ich besuchte die Grundschule in Tampaala, absolvierte das Abitur in Wa und empfing meine Priesterausbildung im „St. Victor’s Major Seminary“, Tamale-Ghana.
Am 28. Juli 2001 wurde ich in Accra zum Priester geweiht, bekam meine Missionsbestimmung für Deutschland und wurde in Dresden (Pfarrei St. Antonius) in der Jugendseelsorge eingesetzt.
In Tübingen promovierte ich im Bereich Pastoraltheologie. Kern meiner Promotionsarbeit war die „Schlichtung und Friedenstiftung unter den zerstrittenen Volksstämmen Afrikas südlich der Sahara“. Ich konnte während des Promotionsstudiums bei der Strukturreform von vier Pfarreien (Heilig Kreuz, Bonifazius, Barbara und Augustinus) mitwirken. Nach dem Promotionsstudium arbeitete ich in der Bildungsstätte Steyl, Niederlande. Da die Gemeindepastoral mir ein Herzensanliegen ist, durfte ich auch in der naheliegenden Pfarrei St. Marien zu Wassenberg meinen Beitrag leisten. Ein Schwerpunkt wurde die Familienpastoral, Lebensbegleitung, die Ministranten- und Jugendarbeit. Seit 2013 bin ich in den Provinzrat der Steyler Missionare gewählt. Gern will ich Lebensfreude mit Ihnen feiern, die Herausforderungen angehen und Erfahrungen mit Ihnen teilen. Ich möchte kennenlernen, was Sie bewegt, was Ihre Wünsche und Bedürfnisse sind und welche Visionen von Gemeinde Sie haben. Gemeinsam mit Ihnen möchte ich nach Wegen suchen, auf denen Menschlichkeit, Glaube und Kirche auch in Zukunft eine Chance haben.
Ich komme zu Ihnen mit Freude und Zuversicht. Glaube bedeutet für mich Lebensfreude! Ich darf, ja wir dürfen auf den menschenfreundlichen Gott bauen, der es gut mit uns meint und uns immer wieder Kraft schenkt.
In diesem Sinne grüße ich Sie herzlich
Ihr
P. Dr. Gerald Tanye SVD
 

Katholische Kirchengemeinde Heilig Geist

 

 Die Sternsinger sagen Danke .... hier weiterlesen .

 

 

 


 

Ein herzliches Dankeschön für die Sternsinger Aktion 2017

„Lasst uns dankbar sein gegenüber Menschen, die uns glücklich machen. Sie sind die liebenswerten Gärtner, die unsere Seele zum Blühen bringen.“                                                                                                                      Valentin Louis Eugène Marcel Proust

mir ein echtes Herzensanliegen und eine große Freude - auch im Namen der Gemeinde, an dieser Stelle meine tiefste Dankbarkeit zum Ausdruck zu bringen für die großartige und die hervorragende Sternsinger Aktion 2017. Wenn ich sehe, wie viel Segen die Sternsinger Aktion in die Welt bringt, kann ich nur mit dem Zitat von Proust   sagen: Die Sternsinger sind tatsächlich die liebenswerten Gärtner, die die Seelen von hilfsbedürftigen Menschen  zum Blühen bringen. Wie wunderbar!

Ich bin sehr positiv beeindruckt von eurem Einsatz und staune darüber, dass ihr Euch selbstlos für bedürftige Kinder weltweit eingesetzt habt. Dies ist in der Tat ein deutliches Zeichen der Nächstenliebe und ein wichtiges Glaubenszeugnis, denn wir alle, auch die Bedürftigen, sind Kinder Gottes. Euch, lieben Kindern und Jugendlichen, gilt mein herzlichster Dank.

Selbstverständlich möchte ich mich ganz besonders auch bei allen erwachsenen Betreuerinnen und Betreuern, die sich selbstlos für diese Sternsinger Aktion eingesetzt haben, bedanken. Sie haben die Kinder motiviert, vorbereitet und begleitet. Dies ist sowohl ein deutliches Zeichen unserer Verbundenheit mit der Weltkirche und bedürftigen Menschen als auch ein Zeichen unserer Zusammengehörigkeit als gläubige Christen. Ihnen, liebe Betreuerinnen und Betreuer der Sternsinger Aktion 2017, gilt auch mein ganz persönlicher tiefster Dank.

Weiter möchte ich meine ausgesprochene Dankbarkeit an alle, die liebevoll die Sternsinger aufgenommen haben aussprechen. Ihre Aufnahme der Kinder zeigt unsere Verbundenheit miteinander, und Ihre Spende rettet Leben und baut es auf. Ihnen allen ein herzliches Vergelt’s Gott. „Dankbarkeit ist das Gedächtnis des Herzens.“ Jean Baptiste Massillon

Möge Gott Euch und Sie alle reichlich segnen. In herzlicher dankbarer Verbundenheit

Ihr P. Dr. Gerald Tanye SVD 

 


Wir begrüßen unseren neuen Pfarrer Pater Dr. Gerald K. Tanye SVD herzlich in unserer Gemeinde!

Wir freuen uns auf unsere gemeinsame Zeit und sind gespannt auf die ersten Begegnungen.

Pater Paskalis danken wir herzlich für sein Engagement in den letzten Monaten und wünschen ihm Gottes Segen für seine nächsten Aufgaben.

Der Pfarrgemeinderat 


Familien im Advent 2016 – Kindermessen sonntags um 10 Uhr

Das Geheimnis des Advent – wir öffnen die Türen

Judith und Mio sind Freunde. Gemeinsam sind sie dem Geheimnis der Adventszeit auf der Spur. Mit ihnen dürfen wir einen Blick hinter manche Wohnungstür werfen und sehen, wie die Menschen sich auf die Weihnachtszeit vorbereiten.

Vorbereitungen zu treffen, das ist das Motto der letzten Tage.

Sich vorzubereiten jedoch eine ganz andere Herausforderung. Mio und Judith haben auch heute wieder etwas Wichtiges dazugelernt…..

 Lesen Sie hier mehr.


Einladung zum Infotreffen für die Firmvorbereitung 2017

Wie in den vergangenen Jahren wird in unserer Gemeinde Heilig-Geist auch 2017 wieder das Sakrament der Firmung gespendet. Der Vorbereitungskurs hierfür wird im kommenden Februar beginnen. Du bist herzlich dazu eingeladen, wenn du im vergangenen Sommer die 10. Klasse beendet hast.

Lese hier die Einladung 
& Infoseite
Wir freuen uns auf dich,
Julius Anders, Martin Kögel, Gisela Melcher, Lukas Pauls, Samuel Schwarz, Nina-Marlene Senst und Burkhard Rooß


Probenwochenende Kirchenchor

Musikalische Advents-und Weihnachtsvorbereitungen... Hier weiterlesen

 

Kinderchorfahrt

Advents-, Weihnachts-, Sternsingerlieder und das Repertoire fürs Konzert am 17. Dezember...  Hier weiterlesen

 

 


 

"Die Synagoge ist ein Haus Gottes... " ( B. Lichtenberg-November 1938)
9. November 2016 in Heilig Geist
Friedensgebet und ein besonderes Konzert -mehr als 500 junge Menschen in unserer Kirche!

Der Todestag von Bernhard Lichtenberg am 5. November und das historische Datum 9. November und waren Anlass für ein ganz besonderes Gedenken in unserer Kirche an diesem Tag.
Zunächst hatte der Jugendchor um 19:00 Uhr zu einem "Abendsegen"eingeladen. Bei diesem Abendgebet mit mehrstimmiger Musik-auch mit der Gemeinde-erinnerten die sorgfältig ausgewählten Texte der Jugendlichen an den 9. November 1938. Vertreter aller Weltreligion kamen zu Wort und mahnen uns: Friede untereinander ist die Grundlage allen Handelns - dafür einzutreten ein Gebot für alle.

Als sich schließlich die Türen zum Konzert der Gruppe Yatao öffneten war die Kirche voller als am Heiligabend. Mehr als 500 vor allem jungen Menschen fanden schließlich irgendwie und irgendwo Platz, und das Konzert konnte mit 20-minütiger Verspätung beginnen.

 

Die Musik von Alexander, Malte (Handpans) und Andreas (Orgel und Klavier), ergänzt durch ausgewählten Videoprojektion an der Altarrückwand schlug die Zuhörer in ihren Bann. Hatten sich die Gottesdienstbesucher zunächst aktiv singend dem Thema gewidmet, so erklang jetzt in wunderbarer Atmosphäre und zunächst absoluter Stille Musik wie aus einer anderen Welt.
Nach fast 2 Stunden war die Temperatur in der Kirche um mehr als 5° angestiegen.
Sphärische Klänge der Handpans entführten die Zuhörer. Hier wurde das Wort eines Naturphilosophen es 19 Jahrhunderts Wirklichkeit:
...das Auge führt den Menschen in die Welt, das Ohr führt die Welt in den Menschen....

Wir danken den Musikern für dieses außerordentliche Erlebnis.


 Christoph Möller


Chortreffen in der St. Hedwigskathedrale

 

Die Musik von Alexander, Malte (Handpans) und Andreas (Orgel und Klavier), ergänzt durch ausgewählten Videoprojektion an der Altarrückwand schlug die Zuhörer in ihren Bann. Hatten sich die Gottesdienstbesucher zunächst aktiv singend dem Thema gewidmet, so erklang jetzt in wunderbarer Atmosphäre und zunächst absoluter Stille Musik wie aus einer anderen Welt.
Nach fast 2 Stunden war die Temperatur in der Kirche um mehr als 5° angestiegen.
Sphärische Klänge der Handpans entführten die Zuhörer. Hier wurde das Wort eines Naturphilosophen es 19 Jahrhunderts Wirklichkeit:
...das Auge führt den Menschen in die Welt, das Ohr führt die Welt in den Menschen....

Wir danken den Musikern für dieses außerordentliche Erlebnis.


Christoph Möller

 


 

Pueri Cantores Chöre des Erzbistums Berlin feiern gemeinsam mit Erzbischof Heiner Koch einen Sonntagsgottesdienst.

25 Kinder und Jugendliche unserer Chöre sind am letzten Sonntag früh um 7:30 Uhr mit elterlicher Begleitung auf dem Weg zur Hedwigskathedrale. Um 10:00 Uhr soll nach gemeinsamer Probe der Gottesdienst, den auch der RBB überträgt, gestaltet werden...

hier weiterlesen

 


 

Jahresfahrt unserer Choralschola -
zu Gast in der Gemeinde St. Matthias /München bei P. Vijay und auf dem Heiligen Berg Andechs ...


weiterlesen...


  

Ihren Traum von ihrer ersten Ministrantenfahrt haben die Oberministranten vom 23. – 25.09.2016 in Zinnowitz wahr gemacht. In Begleitung von Pater Paskalis und Lydia Funke ging es übers Wochenende bei herrlichem Sonnenschein an die Ostsee ins St. Otto-Heim. Die Vorfreude war groß auf diese „Dankfahrt für die Ministranten“ und die Erwartung ebenso, welche Spiele, Erlebnisse und Erfahrungen man in der Gruppe von 25 Kindern und Jugendlichen machen würde.

 

Das Team der Oberministranten (Sophia Klubertz, Leonie Funke und Jakob Schmitz-Stevens) bereitete für die drei Tage neue spannende und lustige Spiele vor, mal im Gelände mit viel Bewegung, mal im Haus Bonifatius, wo die Gruppe untergebracht war. Höhepunkte waren die Abendmeditation unterm Sternenhimmel am Strand, die eigens für die Ministranten von Heilig Geist entworfene Spielvariante von Werwolf („Die Diener des Heiligen Geistes“) und die Sonntagsmesse mit Blick aufs Meer. Ergänzt wurde das Programm von spirituellen Elementen zum Thema „Stille“ als geistliche Übungen.

 

 

Pater Paskalis: „Ich war überrascht und auch angetan, dass sich die Ministranten so gut auf die spirituellen Elemente wie die Einheiten zur Stille eingelassen haben. -  Eine Messe am Strand zu feiern war mein erstes Mal, obwohl ich in meiner alten Heimat nur 3 min vom Strand entfernt gewohnt habe.  - Die Prozession am ersten Abend zum Strand war beeindruckend. -  Ich bin froh, dass der Herzenswunsch der Oberministranten so schnell erfüllt werden konnte.“

Sophia: „Ich habe richtig gemerkt, dass wir hier zu einer richtigen Gemeinschaft geworden sind. Sogar beim Spielen des neuen Spiels verläuft es jetzt sehr harmonisch.“ 

Leonie: „Dieses Wochenende war einfach ein super Erlebnis und ich war traurig, am Sonntag wieder abreisen zu müssen.“

Lydia Funke


Liebe Spenderin, lieber Spender!

Unsere Gemeinde nimmt keine Kleiderspenden mehr entgegen. Bitte stellen Sie ihre Tüten, Beutel, Säcke nicht mehr in unseren Räumen ab. Wir haben im Moment keine Möglichkeit, Ihre Spende an Bedürftige weiterzuleiten.

Hier finden Sie Informationen über Sammelstellen in unserer Nähe:

Berliner Stadtmission

oder

Deutsches Rotes Kreuz

 


Es gibt einen kleinen Film über das Flüchtlingsprojekt unserer Gemeinde. Diesen Film können Sie hier sehen.