Fastenprediger 2018  

 Die Fastenprediger*innen 2018

 

 

Emanuel Huemer

Ich bin seit Juli Novize der Steyler Ordensgemeinschaft in Berlin. In diesem Klärungs- und Ausbildungsschritt prüfe ich meinen Weg als Steyler Missionar. Zuvor arbeitete ich in Wien in einem Jugendzentrum und studierte Theologie bis ich im Herbst 2016 im im Rahmen des Postulats die Steyler Missionare besser kennenlernen durfte. Ich lebte acht Monate in der Gemeinschaft in Dornbirn mit. Ich bin der älteste von vier Geschwistern und bin in Oberösterreich aufgewachsen ehe mich mein Zivilersatzdienst nach Tijuana/Mexiko führte.

 

 

 

 

 

 

 


Irene Franke-Atli

Ich bin seit 2011 Pfarrerin der Friedensgemeinde und neben den allgemeinen pfarramtlichen Aufgaben zuständig für die Gesprächscafés für Erwachsene, für das Besuchsdienstteam, für Theologische Abende und Abende zu Themen der Zeit und für die Geschäftsführung der Gemeinde. Außerdem liegt mir besonders die Zusammenarbeit mit unseren Kitas und den Eltern und die Kirchenmusik am Herzen. Ich habe Freude an lebendigen Gottesdiensten und möchte gerne auch weiterhin etwas dafür tun, dass wir Christen mehr miteinander in Kontakt kommen im Westend, miteinander reden und miteinander etwas bewegen – wie zum Beispiel im gemeinsamen Flüchtlingsprojekt - über die Konfessionsgrenzen hinweg. 

 

 

 

 

 


 

 

 

Pater Norbert Cuypers wurde 1964 als sechstes Kind seiner Eltern in Köln geboren. Nach einer Berufsausbildung als Schriftsetzer hat er sich dazu entschlossen, in die „Gesellschaft des Göttlichen Wortes“ (SVD) einzutreten - im deutschsprachigen Raum auch als „Steyler Missionare“ bekannt. Während seines ersten Missionseinsatzes im Westlichen Hochland von Papua Neuguinea entdeckte er seine große Liebe zur Seelsorge. Er kam nach Europa zurück und ließ sich in Österreich zum Priester ausbilden und weihen. Als Missionar ist Pater Norbert grundsätzlich bereit, dort zu leben und zu arbeiten, wo ihn sein Herz hinzieht, beziehungsweise wo ihn seine Gemeinschaft braucht. Aktuell lebt er in unserer Gemeinde „Heilig Geist“ und ist Leiter des deutschsprachigen Noviziates seiner Gemeinschaft.

 

 

 

 

 

 

  

Michaela Hoffmann, verheiratet, 2 Söhne

 

1976 wurde ich im schwäbischen Ravensburg geboren und lebe seit meinem 20. Lebensjahr in Berlin.

Nach dem Abitur habe ich im Virchow-Klinikum meine Ausbildung zur Krankenschwester absolviert. Heute arbeite ich in der Caritas-Sozialstation Spandau als Einsatzleitung.

 

In der Gemeinde Heilig Geist fühlen wir uns sehr wohl. Besonders viel Freude macht mir die Arbeit im Kinderkirchen- und im Familienliturgieteam.

 

 

 

 

 


 

 

 

Anton Fuhrmann,
69 Jahre alt, pensionierter Gymnasiallehrer,verheiratet, zwei Söhne, Mitglied im Kirchenchor und der Choralschola