Sternsingeraktionstag 2018  

Aktionstag der Sternsinger von Heilig Geist am 6. Januar 2018

 

Mit der feierlichen Aussendung in der Messe am Dreikönigstag hat auch in unserer Gemeinde die diesjährige Sternsingeraktion offiziell begonnen. Unter dem Motto „Gemeinsam gegen Kinderarbeit in Indien und weltweit“ haben sich Kinder und Jugendliche auf den Weg gemacht, um Geld für das Kindermissionswerk zu sammeln. Kinder im Alter von 7 bis 17 Jahren, viele mit langjähriger Sternsingererfahrung und Neue mischten sich am 6.1. in verschiedene Gruppen, um am Steubenplatz, in vielen Geschäften der Reichstraße, am Bahnhof Zoo, in der Wilmersdorfer Straße und diesmal auch neu auf dem Markt am Karl-August-Platz zu singen. Dort lief das kleine Kamel immer wieder auf die Jüngsten zu, für die Kleinsten ging es auf die Knie und wurde sehr viel gestreichelt. Lange blieben die Menschen stehen, freuten sich und zeigten sich großzügig beim Spenden in die Sammelbüchsen. So wurde das Singen auf dem Markt ein voller Erfolg!

Beeindruckt haben die Kinder erzählt, dass ihnen die Obdachlosen am Bahnhof Zoo eine Spende gegeben haben. Immer wieder zu sehen, wie sich Menschen beim Anblick der Sternsinger freuen und lächeln, ist vor allem für die Kamele (die begleitenden Erwachsenen) eine große Freude.

Gestärkt mit (traditionell gespendeter, sehr leckerer) Pizza zogen die Könige am Nachmittag weiter in verschiedene Seniorenheime, um den Segen zu bringen und mit den Bewohnern dort gemeinsam Weihnachtslieder zu singen. So sammeln sie nicht nur Geld, sondern bringen mit ihrem Lächeln und ihrem Gesang das Licht des Sterns von Bethlehem zu den Menschen.

Ein langer Tag voller Erlebnisse! Aber schon am nächsten Tag und weiteren sind Sternsinger zu den vielen Hausbesuchen in unserer Gemeinde unterwegs, unermüdlich, voller Elan und glücklich bringen sie den Segen.

Bereits zum vierten Mal waren außerdem Jugendliche im wahrsten Sinne des Wortes von „Tür zu Tür“ unterwegs. Auf diese Weise konnten sie vielen Menschen das Anliegen der Sternsinger nahebringen, mussten aber auch Ablehnung und verschlossene Türen erleben. Ganz im Sinne von P. Tanyes Predigt am Morgen, haben sie sich nicht entmutigen lassen und dabei sehr viel Geld für die diesjährige Sternsingeraktion gesammelt.

Vielen Dank allen großen und kleinen Mitwirkenden!


Ruth und Marianne Müller