Pastoralausschuss  

Pastoralausschuss tagt in Heilig Geist

 

Drittes Treffen – Arbeitsgruppen eingerichtet

 

Am Montag, den 13. Mai 2019 trafen sich erneut die Mitglieder des Pastoralausschusses Charlottenburg-Wilmersdorf, um den Pastoralen Raum der Gemeinden St. Canisius, Heilig Geist und St. Karl Borromäus weiterzuentwickeln.

 

Zu den wundervollen Orgelklängen von „Highland Cathedral“ und nach einem Impuls zur Geschichte von Heilig Geist durch P. Gerald Tanye SVD, weiterführende Informationen finden Sie hier , zogen sich die Vertreterinnen und Vertreter der Gemeindegremien und der Orte kirchlichen Lebens zur Beratung zurück.

 

Kern des Treffens waren die Struktur und Einsetzung der Arbeitsgruppen und eine Bestimmung deren künftiger Aufgaben. Die Steuerungsgruppe hatte auf ihren Treffen Ende März eine vorläufige Struktur und Arbeitsaufträge entwickelt. Maßgeblich in der Evaluations- und Entwicklungsphase sollen sein:

 

1. Welche Angebote gibt es in den Gemeinden, den Orten kirchlichen

Lebens, sowie gemeinde- und ortsübergreifend?

               2. Welche Themen sind bestimmend? Wo liegen Schwerpunkte?

               3. Was läuft gut? Was ist sinnvoll? Und warum?

               4. Was funktioniert (noch) nicht? Wo liegen Probleme? Was fehlt uns?

               5. Braucht die Arbeitsgruppe inhaltlich oder organisatorisch Hilfe?

 

Es folgte eine anregende Diskussion über die konkrete Abgrenzung der Aufgabenbereiche. Insbesondere die Frage, ob „Kinder, Familie und Senioren“ und „Jugend“ eine gemeinsame Arbeitsgruppe bilden oder die Jugend einen eigenständigen Bereich bildet, wurde intensiv beleuchtet. Letztlich hat sich der Pastoralausschuss für die folgende Struktur entschieden:

 

               1. Kirche der Generationen

               2. Finanzen, Bau, Verwaltung

               3. Spirituelle Angebote, Gottesdienstformen (Liturgie, Sendung)

               4. Ökumene

               5. Kommunikation und Öffentlichkeitsarbeit, Sendung

 

Alle Vertreterinnen und Vertreter erhielten Gelegenheit, sich in eine oder mehrere Arbeitsgruppen einzutragen, in denen sie sich künftig engagieren möchten. Abseits der Mitglieder des Pastoralausschusses sind die Arbeitsgruppen insbesondere offen für weitere Teilnehmer aus den Gemeinden. Interessierte melden sich gerne bei P. Hösl SJ unter pfarrer@st.canisius-berlin.de . Ziel ist es in etwa einem halben bis dreiviertel Jahr den Ist-Zustand im jeweiligen Aufgabengebiet erfasst zu haben, um mit diesen Informationen im nächsten Schritt das Pastoralkonzept zu entwerfen.

 

Unter dem Tagesordnungspunkt Termine und Verschiedenes wurde die nächste Sitzung auf den 29.10.2019 festgelegt und auf die in Kürze anstehende Besetzung der Stelle des Verwaltungsleiters des Pastoralen Raumes durch das Erzbischöfliche Ordinariat hingewiesen.

 

Weitere Informationen zu den Pastoralen Räumen im Erzbistum Berlin finden Sie hier .

 

Trystan Stahl